Obermeister Frank Asbeck

Obermeister Frank Asbeck steht jetzt an der Spitze der Bildhauer- und Steinmetz-Innung Dortmund und Lünen / Ziel: Den Beruf wieder bekannter machen

Dortmund. Vorstandswahlen standen Anfang April auf dem Programm der Mitgliederversammlung der Bildhauer- und Steinmetz-Innung Dortmund und Lünen. Dabei wählten die Mitglieder einstimmig Obermeister Frank Asbeck in das oberste Ehrenamt. Er hatte bereits vor einem Jahr als stellvertretender Obermeister der Innung nach dessen Ausscheiden die Aufgaben des langjährigen Obermeisters Manfred Nogala übernommen.

Auch bei den weiteren Vorstandsmitgliedern gab es Neubesetzungen. Als stellvertretender Obermeister und Lehrlingswart wurde Frank Wüstefeld einstimmig in den Vorstand gewählt. Neu als Beisitzer im Vorstand ist auch Gregor Schmidt aus Lünen. „Unser Beruf ist Jahrtausende alt und doch jung geblieben“, so Obermeister Frank Asbeck in seiner Antrittsrede. „Ich habe mir für die kommenden fünf Jahre vorgenommen, ihn wieder ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zurück zu bringen und die Leistungsfähigkeit unseres Handwerks präsenter werden zu lassen.“


Bildzeile: 

Der Vorstand der Bildhauer- und Steinmetz-Innung Dortmund und Lünen nach der Wahl mit (v.l.) stv. Obermeister und Lehrlingwart Frank Wüstefeld, Obermeister Frank Asbeck und Beisitzer Gregor Schmidt.

Feed